Eine Rotlichttherapie kann den Vitamin D- und Magnesiumspiegel erhöhen

Diabetes & Metabolic Syndrome: Clinical Research & Reviews, Band 13, Ausgabe 2, März - April 2019

Ziel dieser Studie war es, die Wirkung der Rotlichttherapie auf die Serumspiegel von Vitamin D und Mg + bei Patienten mit diabetischer peripherer Neuropathie zu bewerten.

Serumvitamin D und Magnesium wurden zu Studienbeginn und erneut 4 Wochen nach Durchführung der Photobiomodulationstherapie gemessen.

Alle in die Studie einbezogenen Probanden wurden 10 Tage lang mit zwei separaten Low-Level-Lasern behandelt.

1) Thor-Laserwellenlängen 660 nm und 850 nm mit einer Dosierung von 3,4 J / cm² und einer Leistungsdichte von 50-150 mW / cm²

2) Der EC-Laser mit einer Wellenlänge von 632,8 nm mit einer Dosierung von 3,1 J / cm² für 9 Minuten

Es gab einen signifikanten Anstieg der Vitamin D- und Magnesiumspiegel, nachdem der Patient mit diesen Lasern photostimuliert worden war.

Die Forscher beobachteten "eine erhebliche Verbesserung der Lebensqualität nach LLLT, die sich in einer Abnahme von VPT und MNSI und einer Abnahme von NPRS bei DPN-Patienten zeigt".

Von den 36 Patienten mit Vitamin D-Mangel wurden 23 nach der Photostimulation mit dem Mangel korrigiert.

Von 33 mit niedrigem Magnesiumgehalt hatten 25 einen Anstieg des Magnesiumspiegels, nachdem sie photomoduliert worden waren und den Normalwert erreicht hatten.

Dies ist die Genese einer neuen medizinischen Intervention, die das Potenzial hat, einer Vielzahl komplizierter Pathologien mit begrenzten Nebenwirkungen zu nützen.

Fragen für die Zukunft ...

"Was ist der Mechanismus für die Erhöhungen?

Gewebe können Vitamin D besser synthetisieren - aber warum hat sich auch das Magnesium erhöht?

Bedeutet eine LLLT-Verbesserung der Vitamin D-Produktion in Geweben irgendwie eine Verringerung des Magnesiumverbrauchs? "

Möglicherweise liegt es an der Fähigkeit der Photobiomodulationen, systemische Entzündungen zu verringern. Wenn Sie Entzündungen reduzieren, steigen Magnesium und Vitamin D an.

Teil 2 kommt bald, bleibt dran!